• Webdesign: 24h Berlin
Webdesign: 24h Berlin 2017-02-21T18:00:54+00:00

Project Description

Webdesign: 24h Berlin

Unser Kunde

24H BERLIN ist einzigartig in der Geschichte des Fernsehens: eine 24stündige, in Echtzeit erzählte Dokumentation, die am 5. September 2009 ab 6 Uhr morgens auf Sendung ging. 1440 min am Stück – ohne Unterbrechung oder Werbepause – im rbb Fernsehen, europaweit auf ARTE, dem niederländischen Sender VPRO und im finnischen Digitalsender YLE Teema. 24H BERLIN wurde produziert von Zero One Film.
Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit mit Robert Eysoldt und Triad entstanden.

Aufgabe

Damit 24h Berlin nicht nur eine Sendung über Berlin, sondern auch mit Berlin wird, war ein ganz zentraler Punkt der Gestaltung, den normalen Berliner einzubeziehen. Natürlich mussten wir diesem Mammutprojekt auch sonst strukturell gerecht werden: Countdown, Blogsysteme, Werbepartner, News, Paten und User Generated Content sind nur die wichtigsten Stichworte, die in der Gestaltung und Konzeption zu beachten waren.

Zielgruppe

Alle, die an Berlin interessiert sind – und das sind ja fast alle.

Projekt

24h Berlin – ein Mammutprojekt

Wie repräsentiert man etwas im Netz, das es noch nie gab, das es noch nicht gibt und bei dem man trotzdem möglichst viele Menschen braucht, die mitmachen? Genau das war eine zentrale Frage, als wir angefangen haben, an der Website für 24h Berlin zu arbeiten.

In erst Linie müssen wir dafür sorgen, dass die Seite attraktiv ist. Dann müssen wir dafür sorgen, dass die Berliner sich damit identifizieren und Teil des Ganzen werden und last but not least müssen wir Inhalte anbieten, die interessant sind und die User auf die Seite locken.

Immer in Bewegung Bleiben

Darüber hinaus muss die Online Präsenz von 24h Berlin immer wieder ihr Gesicht wechseln. Zuerst ist sie eine reine Informationsseite für diejenigen, die davon gehört haben und diejenigen, die davon berichten wollen und Beteiligte. Dann kommen die Berliner dazu, die ihren Content zu dem Mammutprojekt beitragen sollen. Daraufhin wird der Drehtag selbst inszeniert und zu guter Letzt der Tag der Ausstrahlung mit all seinen Events beworben.

Für all dies musste eine Basis geschaffen werden, die es erlaubt, dass das Portal dynamisch immer wieder sein Gesicht ändert, Neues in den Vordergrund holt und zum Mitmachen animiert. Außerdem muss immer der Eindruck aufrecht erhalten werden, dass das Projekt ständig in Bewegung ist.

Einbinden statt Vorgeben – einige Beispiele

Als einfache Maßnahme Berlin zu repräsentieren, wie es ist, haben wir die Seite so angelegt, dass man im Hintergrund immer wieder andere Bilder einbinden kann. So können wir sie regelmäßig anders aussehen lassen und dem aktuellen Content anpassen.
Als weiteren Schritt haben wir uns überlegt, das Logo ebenso dynamisch zu gestalten. Durch eine einfache Upload-Funktion konnten Berliner Bilder von sich auf die Seite hochladen, die dann per Zufallsfunktion jedes Mal anders oben auf der Seite als Teil des Logos aufgerufen werden.
Das Videotraining (siehe Motion Design) ist eine einfache Möglichkeit für Amateure mehr darüber zu lernen, wie sie guten Videocontent produzieren können, ohne dabei gleich in neues technisches Equipment investieren zu müssen. Wir geben ihnen also Basiswissen mit an die Hand, das sie sofort einsetzen können – und dies in attraktiver, unterhaltsamer und leicht zu verstehender Form.