• NDR Mediathek
NDR Mediathek2017-02-21T18:03:09+00:00

Project Description

NDR Mediathek

Der NDR ist die drittgrößte Rundfunkanstalt der ARD und beteiligt sich darüber hinaus mit 17,6 % am Gemeinschaftsprogramm des Ersten Deutschen Fernsehens. Außerdem gehören zum NDR acht Radioprogramme, die in den vier Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig Holstein rund um die Uhr zu empfangen sind.

 

Projekt

Die Suche als Keyfeature

Das Key-Feature unserer Konzeption und des Webdesigns ist die Suche. Denn die überwältigende Mehrheit der Mediathekennutzer sucht bestimmte Inhalte. Deshalb haben wir die Suche auch in den Mittelpunkt gestellt. Das zweite wichtige Feature von Mediatheken ist die Bühne. Hier bieten wir dem Sender die Möglichkeit redaktionell tätig zu werden und bestimmten Sendungen die gewünschte Aufmerksamkeit zu verschaffen. Mit großen Previewbildern kann die Bühne den Inhalten die gewünschte Aufmerksamkeit verleihen. Dies sind die beiden Einstiegsmöglichkeiten, die wir dem User bieten und die immer derselben Prämisse zugrunde liegen: Content is king – alles richtet sich nach den Inhalten.

Der Navigator

Unsere Suche kann allerdings mehr als das jedem bekannte Eingabefeld. Deshalb nennen wir sie auch den „Navigator“. Der Navigator funktioniert nach dem immer gleichen Prinzip, egal wo wir uns in der Mediathek befinden. Er wird intuitiv verstanden und kann somit sofort und leicht angewandt werden. Seine Funktionsweise haben wir bewusst an die mobile OS X Gestensteuerung angelehnt. Dies beruht auf der Tatsache, dass Touchscreen-Devices immer mehr zum Leitmedium werden. Ist der Navigator aktiviert bieten wir dem User drei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Er kann gezielt suchen, er kann stöbern und er kann die Inhalte aufrufen, die gerade live gesendet werden. In der gezielten Suche bieten wir ihm wieder, je nach Vorliebe, unterschiedlichste Möglichkeiten zu den gewünschten Inhalten zu gelangen (per klassischer Stichwortsuche, alphabetisch, kalendarisch, thematisch, über den Sender etc.). Ähnlich sieht unser Angebot beim Stöbern aus (chronologisch, nach Beliebtheit, Empfehlungen etc.).

Über eine aus der iPhone Welt bekannten Bewegung bieten wir nun, je nach Auswahl der Suchmethode weitere Möglichkeiten, die Ergebnisse einzugrenzen. Dabei fährt das Eingabefeld nach links, legt sich über die Bühne und ermöglicht dem User, seine neue Auswahl immer an derselben Stelle zu auf dem Screen zu treffen. In der Dritten werden dann die Suchergebnisse in verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten präsentiert.

Der neue Player der NDR Mediathek

Auch der neue Player der NDR Mediathek wurde neu konzipiert und gestaltet. Dies gilt sowohl für den in der Mediathek eingebunden Player als auch für die Satelliten-Player auf der regulären NDR Seite. Die Button gliedern sich dabei in zwei Rubriken: Basic Funktionen (Abspielen / Pause, Infos über den Beitrag) und Profi-Tool (Einstellungen, Hilfe, Lautstärke, Licht aus, Full Screen). Sobald man die Info-Taste betätigt hat, kommt man über ein Overlay zu allen weiteren wichtigen Funktionen: Links zum Beitrag, externe Links, Merkliste, Download, Empfehlen etc. Ist der Player in eine Sendungs- oder Themenseite integriert, werden die Funktionen beibehalten, der Navigator aber auf die relevanten Inhalte reduziert.

In einem zweiten Schritt haben wir Möglichkeiten der Personalisierung konzipiert, die aber erst später ausgearbeitet werden sollten.

Animation zur Verdeutlichung

Unsere Gestaltung folgt dabei einigen klaren Richtlinien. Alle Elemente sind auf das bestehende Raster der NDR.de Seite hin optimiert, so dass die feste Verzahnung mit der Mutterseite problemlos umgesetzt werden kann. Nicht nur in der Konzeption sondern auch in der Oberflächengestaltung haben wir die mittelfristigen Touch-Devices als wegweisend und ausschlaggebend akzeptiert und berücksichtigt. So kann besonders der Navigator 1 zu 1 auch auf mobilen Devices übernommen werden. Animationen werden generell nicht zum Schmuck oder zur Effekthascherei eingesetzt sondern dienen immer der Verdeutlichung der Funktion oder Navigation. Die Oberfläche muss attraktiv sein, dem Image und der Usergruppe des NDR entsprechen und darf sich nicht in den Vordergrund spielen. Alles muss sich der Gestaltung der sonstigen NDR Internetpräsenz anpassen. Dennoch muss die Mediathek und Mediathekeninhalte sofort als solche erkennbar sein und auffallen. Dabei bleibt die Gestaltung und der Inhalt immer erweiter- und anpassbar und somit nachhaltig.

Aufgabe

Wir wurden damit beauftragt, ein Endgeräte-unabhängiges und nachhaltig erweiterbares Design für das Frontend der neuen NDR Mediathek zu entwickeln. Ebenfalls wurde vom Kunden Barrierefreiheit gewünscht und eine bessere Einbindung in die Seite ndr.de und ihre Subseiten.

Es sollte ein gestalterisch wie funktional neuartiges Interface geschaffen, aber gleichzeitig die bestehenden CI-Richtlinien des NDR berücksichtigt werden. Eine große Herausforderung stellte einerseits die große Menge an Content dar, die es galt übersichtlich zu ordnen – andererseits die Einbindung der Mediathek in bestehende NDR-Subseiten mit einem starren Raster. Auch der Player sollte überarbeitet und in die Mediathek so funktional wie möglich integriert werden. In einem späteren Schritt soll das existierende Raster in ein responsives Layout umgewandelt werden.

 

Zielgruppe

Das Onlineangebot wird überdurchschnittlich stark von Internetnutzern besucht, die auch zu den Stammhörern und Stammzuschauern der NDR Programme in Radio und Fernsehen gehören. Im NDR Gebiet liegt der Anteil der Internetnutzer in allen Dekaden bis 50-59 bei über 75 Prozent, bei den 14- bis 19-Jährigen liegt der Anteil nahe 100 Prozent und auch bei den über 60-Jährigen steigt die Nutzung.

☝️ Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Datenschutzerklärung

Okay