(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');ga('create', 'UA-4684338-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');
IMAGEFILM: Übergänge mit System2017-03-07T13:46:41+00:00

Project Description

Übergänge mit System

Unsere Aufgabe

Über zwei Jahre haben die Beteiligten der Studie daran gearbeitet, die Situation sozial benachteiligter Jugendlicher zu verbessern.

Herausgekommen ist eine über 100seitige Studie mit einer Infografik als Kernelement. Unsere Aufgabe war es, die Ergebnisse dieser Arbeit in möglichst kurzer Zeit zu erklären, emotional aufzuladen und mit Beispielen zu Belegen.

Tracks & Fields

Die BERTELSMANN STIFTUNG engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl. Die Initiative “Übergänge mit System” hat es sich zum Ziel gemacht, die Perspektiven von Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz zu verbessern und strukturell so die Weichen zu stellen, dass jeder Jugendliche einen Ausbildungsplatz bekommen kann.

“Übergänge mit System” ist eine Studie, die in Zusammenarbeit mit Kultus- und Arbeitsministerien verschiedener Bundesländer, sowie der Bundesagentur für Arbeit entstanden ist.

Unsere Zielgruppe

Verantwortliche aus der Politik, Verwaltung und Verbänden, also alle, die sich mit der Verbesserung der Situation von benachteiligten Jugendlichen beschäftigen.

Die Situation der Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz

In ca. acht Minuten erzählen wir die Geschichten der beiden Jugendlichen Lisa und Stefan, die als Stellvertreter für Viele nach der Schule im Übergangssystem gelandet sind und nicht so richtig weiterkommen. Beide wollen unbedingt einen Ausbildungsplatz, überbrücken die Zeit aber stattdessen in unterschiedlichen Maßnahmen, die ihnen nur bedingt weiterhelfen. Eines der wichtigsten Ergebnisse der Studie ist, dass es viele gute Maßnahmen gibt, diese aber leider nicht systematisch zu einem Ziel führen oder aufeinander aufbauen. So ist das Übergangssystem ein Flickenteppich ohne klare Zielrichtung.

Fakten und eine neue Ausrichtung

Auf der zweiten Erzählebene – der Animation – erklären wir zum einen das Übergangssystem genauer und andererseits verdeutlichen wir, wie genau aus dem Übergangssystem „Übergänge mit System“ werden sollen. Da die Infografik der Innitiative das Kernstück des Ganzen ist, durfte sie auch nicht verändert werden, sondern musste 1 zu 1 so erklärt werden. Auch war ein wichtiger Bestandteil dieses Filmes nicht nur das Erklären des Konzeptes, sondern auch das nennen und repräsentieren aller Beteiligten Agenturen, Initiativen und Ministerien, so dass sie sich auf der Veranstaltung zur Veröffentlichung der Studie im April 2011 in Berlin auch gewürdigt sehen.

Perspektiven

Zu guter Letzt sollte allen Beteiligten Hoffnung gemacht werden, dass es mit Hilfe dieser Studie sinnvolle Ansätze umsetzbar sind, die nicht nur den Ausbildungsplatzsuchenden echte Perspektiven bieten, sondern auch den vielen, vielen Firmen, die händeringend nach qualifizierten Mitarbeitern suchen.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Paris

Datenschutzerklärung

Okay